Pinnadel Landkarte Reiseziel

Hallo, ihr Lieben!

Um ehrlich zu sein, weiß ich garnicht, wo ich anfangen soll… Ob ich euch erst erzählen sollte, dass ich Sonja heiße und seit drei Jahren auf meinem kleinen Blog, dem Luftschlösschen, über alles, was mich bewegt, schreibe, oder ob ich erst darüber schreiben sollte, was es denn ist, was mich bewegt… Fest steht, dass es auch das Bloggen selbst ist – und genau darüber möchte ich heute schreiben – obwohl ich dabei oft das Gefühl habe, nicht die richtigen Worte zu finden, und dann lieber auf Fotos ausweiche.

Was das Bloggen für uns beide bedeutet und woher wir die nötige Inspiration und Motivation nehmen, möchten Nia und ich Dir gemeinsam in einer kleinen Reihe zu diesem Thema zeigen. Und da fängt es auch schon an – das ist einer meiner Gründe, zu bloggen; man lernt neue Menschen mit anderen Sichtweisen und Ideen kennen, und das kann, wie ich finde, sehr bereichernd sein.

 

Oh, the places we'll go

Neben dem meist lieben Feedback bedeutet mein Blog für mich aber auch Raum, um meine Kreativität auszuleben. Früher lag der Fokus bei mir eher auf Rezepten, seit Kurzem dreht sich bei mir aber auch viel um Fotografie. Alles in allem ist mein Blog persönlicher geworden und ich teile dort meine Ansichten, Wünsche, Gedankenfetzen und auch Ängste. Natürlich stellt sich dabei häufig die Frage, wie viel man von sich preisgeben möchte, oder, wie Nia es nennt: die Gretchen-Frage des 21. Jahrhunderts, aber das ist ein anderes Thema…

 

Pin Landkarte Roter Faden

Zudem ist das Bloggen bei mir auch mit dem Durchstöbern und Entdecken anderer Blogs verbunden, die meistens auch als Inspirationsquelle fungieren. Oft binde ich Elemente, die ich bei anderen Bloggern auf ihren Fotos entdeckt habe, in die eigenen mit ein, wandle ein Rezept ab, das mir gefallen hat oder hole mir dort neue Ideen für’s Blogdesign. Dabei hoffe ich jedes Mal ein bisschen, dass ich das, also eine Inspirationsquelle, auch für einen von Euch sein könnte…

Und nicht zuletzt ist das Bloggen ja auch eine Art Tagebuch, oder? Zwar schreibe ich abends vorm Zubettgehen häufig noch den ein oder anderen Satz in mein pastellgelbes Tagebuch, aber die Bilder, die ihr auf meinem Blog zu sehen bekommt, drucke ich natürlich nicht alle aus und die Themen sind ganz andere.

Bloggen – das bedeutet für mich lernen; lernen, mit Lob und Kritik sowie mit HTML, Kameraeinstellungen und Rührbesen umzugehen 😉

 

Pin Landkarte

Alles Liebe, und danke Dir, liebe Nia Sonja

 

 

 

Advertisements