Dieses Mal begebe ich mich für NiaLebt und den LARPtober auf ganz dünnes Eis. Denn heute stelle ich ich euch ein Genre vor, in welchem ich mich selbst bisher kaum bewegt habe. Okay, sogar das ist eigentlich eine ziemliche Schönfärbung der Realität: Der einzige Kontakt, den ich bisher zu Endzeit-LARPern hatte, fand auf dem Wasteland während des Wacken Open Airs statt. Daher seht es mir bitte nach, wenn ich mich in diesem Artikel viel auf die Aussagen anderer berufe, um euch das Endzeit-LARP ein wenig näher zu bringen. Denn noch bildhafter als der Youtuber und Endzeit-Ikone Dimitri Zaitsev kann man es gar nicht auf den Punkt bringen. Denn was ist Endzeit-LARP eigentlich:

„Aus Trümmern eine neue Welt erschaffen!“
(Dimitri im Interview mit LARP-Zeit, Ausgabe #52)

 

patreon_campaign_poster_by_nuclearsnailstudios-d9r7tte
http://img14.deviantart.net/60da/i/2016/041/f/2/patreon_campaign_poster_by_nuclearsnailstudios-d9r7tte.jpg

Zeitlich sind die Szenarien oft in der Zukunft angesetzt und spielen nach einer großen Katastrophe, die aus unserem Planeten ein postapokalyptisches, unwirtschaftliches Universum gemacht haben. Einflüsse optischer und szenischer Konzepte stammen oft aus Klassikern der dystopischen Filmgeschichte wie Mad Max oder auch Matrix. Im Inplay geht es daher meist um das schiere Überleben oder um Umstürze innerhalb der Gesellschaft, die ein vollkommen neues System hervorrufen oder die bisher existierende Ordnung in ihren Grundfesten erschüttert. Durch das Setting in der Zukunft spielt allerdings aber auch die Technik eine Rolle, die ihren ganz besonderen, abgewrackten Endzeit-Charme hat:

imag0025

Die Kleidung hat daher im Endzeit-LARP einen recht ramponierten, praktischen Charakter. In der menschenfeindlichen Welt der Postapokalypse kommt es nicht auf modische Raffinesse an, stattdessen haben die Klamotten robust zu sein und auch dem Dreck und Schmutz einer vollkommen zerstörten Landschaft zu trotzen. Auch lehnen sich die Kostüme oft an einen militärischen Stil an, die auch die raue, kämpferische Stimmung im Inplay aufgreifen und widerspiegeln. Dennoch sind Endzeit-LARP nicht gleich Kriegsspiele und nicht wenige Szenarien bewegen sich immer mehr vom klassischen Regime-gegen-Rebellen-Plot weg. Daher gilt bei der Kostümierung die Devise:

Lieber sparsam mit Bundeswehr-Mustern umgehen!

108751586
http://www.maskworld.com/wp/wp-content/uploads/2009/07/108751586.jpg

patreon_campaign_poster_by_nuclearsnailstudios-d9r7tte.jpg

Gut, das war es einmal wieder von mir! In der nächsten Folge des LARPtobers, der sich wie angekündigt wohl doch noch bis in den November ziehen wird, stelle ich euch dann das letzte Genre auf meiner Liste vor: Das Steampunk-LARP (in Richtung Schickes und Schönes schielt und auf Hilfe hofft)

Alles Liebe,

Eure Nia

Advertisements